gestern nacht um 3 sind wir vom hurricane festival wiedergekommen. um das ganze wochenende in einem zusammenzufassen: nie wieder! es sei denn, nächstes jahr kommen laura marling, death cab, beirut und sufjan stevens gleichzeitig, oder alle meine freunde gehen und ich verfalle dem gruppenzwang, but i guess that's not gonna happen, so never ever again.
eigentlich kann man nicht sagen, dass es absolut scheiße war. die bands waren toll (zum beispiel the chemical brothers, lykke li, two door cinema club, bright eyes, arctic monkeys, the wombats und sogar die foo fighters), und anders als erwartet waren auch nicht die leute, mit denen ich da war, das problem (die waren richtig nett und sogar mit alvar hab ich mich verstanden, jedenfalls freitag und samstag und ab sonntagnachmittag auch wieder, das ist ein guter schnitt), aber das ganze festival war überhaupt nicht meine sache. überall dreck, krankenwagen, besoffene leute, die einen blöd anmachen und mit bier beschütten (ich hätte dem typen so eine reinhauen können ey), staub, müll, alles so widerlich. es gab riesige gruppenduschen, die wenigstens kostenlos waren, aber das war's dann auch mit den vorteilen, und man musste vom zelt bis zum festivalgelände bestimmt fünfzehn minuten laufen, damit man einen zeltplatz hatte, an dem das zelt weder niedergerannt noch ausgebeutet wurde. das war echt das letzte.
20.6.11 16:47
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(5.7.11 01:05)
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<




















yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy





















yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy



yyyyyyyyy

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de